Die Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung Göttingen ist eine lebendige Plattform für bürgerschaftliches Engagement und soziale Verantwortung in unserer Stadt und ihrem Umland. 

Ein junges Mädchen in einem roten Sommerkleid bläst behutsam auf eine Pusteblume. Sie steht in einem sonnenbeschienenen Feld mit vielen Löwenzahnblüten. Das Mädchen hat lange braune Haare und trägt kleine Ohrringe. Der Hintergrund ist in warmes Sonnenlicht getaucht, das eine idyllische und friedliche Stimmung erzeugt.

Menschen verbinden – Menschen fördern – Menschen anerkennen

Seit unserer Gründung im Juli 1997 durch 13 engagierte Bürgerinnen und Bürger sind wir eine treibende Kraft für positive Veränderungen und Gemeinschaftsprojekte.

Unser Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam innovative Ideen umzusetzen und die Lebensqualität in Göttingen nachhaltig zu verbessern. Wir setzen auf Offenheit, Transparenz und Partizipation und freuen uns über jeden, der sich aktiv einbringen möchte.

Jetzt spenden
Bild mit drei Personen zu sehen sind Claudia Weitemeyer, Siegfried Lieske und Lars Wätzold

Unsere Mission

Die Bürgerstiftung Göttingen ermöglicht Engagement und stärkt die bürgerschaftliche Gemeinschaft.

Unsere Vision

Wir engagieren uns für eine Stadtgemeinschaft, in der alle Menschen chancengleich ihre Potenziale entfalten können. 
Dafür ergreifen wir Partei!

Kurze Gründungsgeschichte

1994

Initiator und Gründungsmitglied Peter Cordes liest von einer Obdachlosenspeisung in New York und stellt diese Idee am runden Tisch „Armes Göttingen“ vor. Es entsteht in Göttingen eine der ersten Tafeln in Deutschland, ab 1995 mit einem Ladengeschäft am Jacobi-Kirchhof.

1997

Sparkassen-Vorstand Gerhard Scharner regt die Gründung der Stiftung Göttinger Tafel für Obdachlose und Kinder in Armut an. Die Gründungsmitglieder Peter Cordes (Vorstandsvorsitzender), Dr. Harald Noack, Thomas Oppermann, Dr. Rita Süßmuth, Carl Graf von Hardenberg, Dr. Hinrich Buss, Dr. Jens Frahm, Annette Graf-Sturm, Renate Kahlweit, Dr. Hans-Rudolf Kurth, Wilhelm Oppermann, Rotary Club Göttingen-Münden, Inge Wettig-Danielmeier stellen das Gründungskapital in Höhe von 60.000 Mark bereit.

1999

Es erfolgt die Trennung in den Göttinger Tafel e.V. und die Bürgerstiftung Göttingen.

Unsere Projekte

Die Bürgerstiftung Göttingen führt seit vielen Jahren die Patenschaftsprojekte „Zeit für ein Kind“ und „Zeit für Jugendliche“ sowie ihr Projekt „Come Together“ für junge Erwachsene durch. Alle genannten Projekte werden im Rahmen der Bundesinitiative „Chancenpatenschaften – Menschen stärken Menschen“ unterstützt.

  • Göttinger Zivil­couragepreis

    Menschen fördern

    Gemeinsam mit dem Präventionsrat für die Stadt Göttingen zeichnen wir Menschen aller Altersstufen aus, die im richtigen Moment besonnen gehandelt haben.

  • Bürgerfrühstück

    Menschen verbinden

    Wir bringen Menschen in Göttingen zusammen und fördern den sozialen Austausch.

  • Come together

    Menschen verbinden

    Seit 2015 engagieren wir uns für geflüchtete Menschen und unterstützen sie dabei, sich in Göttingen ein neues Leben aufzubauen.

  • Zeit für Jugendliche

    Menschen fördern

    Unser Ziel ist es, die Lebens-bedingungen junger Menschen langfristig zu verbessern.

  • Zeit für ein Kind

    Menschen fördern

    Wir machen uns stark für den Rückgang der Kinderarmut in Göttingen.

Vorstand und Stiftungsrat

Vorstand

Claudia Weitemeyer

Vostandsvorsitzende
Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Siegfried Lieske 

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Lars Wätzold

Vorstand
Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist
Stiftungsrat

Dr. Harald Noack

Vorsitzender
Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Peter Cordes

stellv. Vorsitzender
Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Christian Grascha

Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Ursula Haufe

Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Jörg Mannigel

Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Dinah Stollwerck-Bauer

Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist
Geschäftsstelle

Diana Fischer

Platzhalterbild, weil kein Porträt vorhanden ist

Was ist eine Bürgerstiftung?

Eine Bürgerstiftung ist eine gemeinnützige Organisation, die auf einem von Bürgern gestifteten Vermögen basiert, das bestimmten satzungsgemäßen Zwecken gewidmet ist. Dieses Vermögen, welches nicht angetastet werden darf, generiert Erträge, die zur Erfüllung der Stiftungszwecke verwendet werden.

Als eigenständige Rechtsform verfügt sie über einen Stiftungsrat und einen Vorstand, jedoch keine Mitglieder wie ein Verein. Die Stiftung unterliegt der staatlichen Aufsicht und erfüllt die Transparenzkriterien des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, wodurch sie das Gütesiegel der Initiative Bürgerstiftungen führen darf.

in kleiner Teddybär sitzt auf einer Fensterbank vor einer beleuchteten Anzeigetafel, auf der "BUERGER STIFTUNG GOETTINGEN" in schwarzen Buchstaben steht. Im Hintergrund ist durch das Fenster ein urbanes Umfeld mit Gebäuden zu erkennen.

Downloads

Satzung

Download

Geschäftsbericht 2021

Download
Alle Downloads anschauen

Jetzt Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich direkt engagieren? Kontaktieren Sie uns jetzt, und wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihre Anliegen zu besprechen.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und gemeinsam Großartiges zu bewirken.

Kontakt aufnehmen